GALERIE DER ERINNERUNG
dokumentation

EntArteOpera

 

GALERIE DER ERINNERUNG

walter jurmann Fortsetzung der Biographien auf der nächsten Seite

Walter Jurmann kam 1903 in Wien zur Welt und studierte auf Wunsch seiner Eltern zuerst Medizin. 1924 war er wegen einer Brustfellentzündung zur Kur am Semmering, wo ihm aufgrund seiner Improvisationen am Klavier eine Stelle als Barpianist angeboten wurde. Jurmann brach das Medizinstudium ab und wurde Berufsmusiker. Sein erster Schlager "Was weißt Du, wie ich verliebt bin", gesungen von Richard Tauber, wurde ein Erfolg. Richard Strauss bestärkte ihn in seiner Entscheidung, und Emmerich Kálmán prophezeite ihm: "Sie werden einmal berühmt." In der Folge sangen Jan Kiepura, Jussi Björling, Hans Albers und die Comedian Harmonists seine Lieder. Aufgrund von Arbeitsüberlastung begann Jurmann eine Zusammenarbeit mit dem polnischen Komponisten Bronislaw Kaper (1902-1983), der ab jetzt die von Jurmann komponierten Melodien arrangierte. Aufgrund seiner jüdischen Herkunft emigrierte Jurmann 1933 nach der "Machtergreifung" nach Paris. 1934 wurde ihm dort ein Siebenjahresvertrag in Hollywood angeboten. Sein Debütfilm dort war die Komödie "Escapade". In Hollywood war er erfolgreich, vor allem mit Filmen der Marx Brothers. Seine größten Erfolge waren "Die Meuterei auf der Bounty" und "San Francisco". 1943 zog sich Jurmann fast gänzlich aus dem Berufsleben zurück. Im Sommer 1971 starb er auf einer Urlaubsreise durch Europa in Budapest an einem Herzinfarkt.

Link zur Walter Jurmann Website

Besuchen Sie uns auf Facebook