GALERIE DER ERINNERUNG
dokumentation

EntArteOpera

 
Frieda BelinfanteFrieda Belinfante

2016

kein mond, kein taxi

EntArteOpera 2016
Projekt Wien 2016


THEMENSCHWERPUNKT Verfemte und Vergessene Komponistinnen


Theater
Kein Mond, kein Taxi
Theater von Theresa Thomasberger

Uraufführung: 8.9., weitere Vorstellungen am 10.9., 12.9. und 14.9., jeweils um 19:30
Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien - Semperdepot

Uraufführung: Wien 2016
Ein Auftragswerk von EntArteOpera

Inszenierung // Markus Kupferblum
Frida // Stephanie Schmiderer
Jetti // Therese Cafasso


kein mond, kein taxi

Kein Mond, kein Taxi

Frieda Belinfante, die erste weibliche Dirigentin die einem eigenen Orchester vorstand, hat 1943 um ihr Leben zu retten als Mann gelebt, als Passfälscherin im zweiten Weltkrieg die Identität niederländischer Juden vertuscht, in ihrer Beziehung mit der Komponistin Henriette Bosmans die Rolle einer "typischen Frau" im Sinne der Ermöglichung eines "männlichen Lebens" angenommen, wurde von dem größten Widerstandsakt der niederländischen Besatzungsgeschichte - der Sprengung des Einwohnermeldeamts, in dem tausende Dokumente zum Identitätsnachweis vernichtet wurden - ausgeschlossen, weil Frauen keine Bomben legen sollten und erlebte nach ihrer Emigration in die USA Diskriminierung aufgrund ihrer Sexualität. Anhand der Geschichte einer Frauenliebenden Frau, die ein Mann werden musste um zu überleben, stellen wir uns F ragen über die Art wie Identität sich zwischen Liebe, Krieg und Gender aufspannt, verändert und verunmöglicht.

Theresa Thomasberger


theresa thomasberger

Theresa Thomasberger Theresa Thomasberger studiert in Wien Philosophie und Sprachkunst und ist seit 2015 Gaststudentin am Institut für szenisches Schreiben an der UdK Berlin. Beim Newcomer-Wettbewerb des Theaters Drachengasse gewann ihr Kurzstück ALB im letzten Jahr den Publikumspreis. Sie ist Mitbegründerin von Philosophy Unbound, der Wiener Bühne für performative Philosophie.


markus kupferblum

Markus Kupferblum Markus Kupferblum ist ein österreichischer Opern- und Theaterregisseur, Autor und Clown. Er ist Gründer des Totalen Theaters in Wien und Experte für Commedia dell´arte und Maskentheater. Er studierte u. a. In Paris bei Philippe Gaulier und Monika Pagneux, war Assistent von Antoine Vitez und Achim Freyer.Er inszenierte bisher in Frankreich, Österreich, Deutschland, England, Spanien, Belgien, USA, Peru, Bolivien, Korea, Libanon, Israel, Iran, Türkei, Russland, Litauen, Luxemburg, Schweiz und Italien. Seit 2013 leitet er das Musiktheaterensemble "Schlüterwerke" in Wien, mit dem er regelmäßig spartenübergreifende Produktionen herausbringt. Er unterrichtet(e) u. a. an der Universität Wien, der Universität für Angewandte Kunst Wien, der Bayrischen Theaterakademie August Everding in München, der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, der University of Michigan und am Max-Reinhardt-Seminar. www.kupferblum.com


stephanie schmiderer

Stephanie Schmiderer Stephanie Schmiderer Schauspielerin und promovierte Kulturanthropologin. Bühnenengagements in Wien und New York, u.a. Vielfältige Zusammenarbeit mit Markus Kupferblum. Mit ihrem eigenen Theaterverein Theater Beyond produzierte und adaptierte sie für Wien das amerikanische Stück The Story of Herr Rath. Mitbegründerin, Produzentin und Schauspielerin des Wiener Salon Theaters. International ausgezeichnete Filme Martillo (USA/Kolumbien), Rigodon (USA) und Haber (USA) sowie Der Fall Wilhem Reich, An einem sicheren Ort. www.stephanieschmiderer.com


therese cafasso

Therese Cafasso Therese Cafasso in den USA geboren und in Österreich aufgewachsen, lebt seit 2009 in Wien und ist als Musikerin und Performance-Künstlerin sowie im Bereich Film und Straßenkunst tätig. Zentral für ihre musikalische Arbeit ist das Klavier - von barocker bis zeitgenössischer Musik und mit besonderer Vorliebe für präparierte Spieltechniken. Ihre Bühnenarbeit vereint bildende Kunst mit Schauspiel, Maskentheater und musikalischer Improvisation. Seit 2013 ist sie Mitglied des Musiktheater-Ensembles Schlüterwerke.


Besuchen Sie uns auf Facebook