GALERIE DER ERINNERUNG
dokumentation

EntArteOpera

 

GALERIE DER ERINNERUNG

erich zeisl

Erich Zeisl, geboren 1905 in Wien, war der Sohn eines jüdischen Wiener Kaffeehausbesitzers. Trotz des anfänglichen Widerstandes seiner Eltern gegenüber seinen musikalischen Neigungen erhielt er 14-jährig privaten Musikunterricht. Später setzte er seine Ausbildung an der Wiener Musikakademie bei Joseph Marx und Hugo Kauder fort. In diese Zeit fällt auch seine erste Liedersammlung. Nach Beendigung seiner Ausbildung wirkte er anfangs als Lehrer für Klavier. Parallel dazu komponierte er, erste Erfolge als Komponist ließen allerdings auf sich warten. Nach dem "Anschluss" Österreichs an das Deutsche Reich emigrierte Zeisl 1938 nach Paris, später ließ er sich in den USA nieder. In Hollywood schrieb er einige Auftragswerke für Filmproduktionen. Der Erfolg als Komponist blieb ihm jedoch auch hier versagt. Er übernahm daher verschiedene Stellungen als Lehrer für Musik, erst an der Southern California Music School, später am City College in Los Angeles, wo er bis zu seinem Tode 1959 blieb.



Besuchen Sie uns auf Facebook