GALERIE DER ERINNERUNG
dokumentation

EntArteOpera

 

2014

marc horus - till ulenspiegel

Marc Horus Marc Horus wurde in Köln geboren. Er studierte an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf Gesang und machte dort auch sein Diplom bei Prof. Jeanne Piland. Bereits während des Studiums wurde er für große Tenorpartien engagiert, u.a. ans Staatstheater Schwerin (Lenski), an das Staatstheater Wiesbaden und an die Oper Bonn. Außerdem sang er an Opernhäusern in Frankfurt/Main, Venedig, Wiesbaden, Kassel, Dortmund, Chemnitz, Lübeck und Braunschweig. U.a. debütierte er als Stolzing in „Die Meistersinger von Nürnberg“ bei den Tiroler Festspielen Erl. Wichtige Partien sind u.a. Don José, Tamino, Hans (Die verkaufte Braut), Tichon (Katja Kabanova) und Erik (Fliegender Holländer). Am Theater Hof, in Bayreuth und Bamberg sang er die Titelpartie der Opernweltpremiere „Hoffmanns Welt“. Horus sang bis heute über 30 Fachpartien, darunter auch die großen Operettenpartien von Kálmán, Lehár und Strauß.


christa ratzenböck - nele

Christa Ratzenboeck Christa Ratzenböck wurde in Oberösterreich geboren und studierte am Salzburger Mozarteum. Opernproduktionen führten sie an das Theater an der Wien, das Zürcher Opernhaus, die Bilbao Oper Arriaga, das Landestheater Linz, Salzburg, Klagenfurt, nach Baden, Kaiserslautern, Basel und Bern. Zu ihren wichtigsten Opernpartien gehören, Mozart- Partien wie Dorabella, Idamante und Cherubino. Weiters Niklaus und Partien des zeitgenössischen Repertoires von Henze und Britten. Großen Erfolg feierte sie mit R. Strauss’s Partie des Komponisten (Ariadne auf Naxos). Ihre Konzerttätigkeit führte sie in den Musikverein Wien, ins Wiener Konzerthaus, Brucknerhaus Linz, weiters Salzburger Festspiele, Liszthalle Budapest, Zagreb, Berlin, Carinthischer Sommer. Seit 2012 unterrichtet Christa Ratzenböck Sologesang an der Bruckner Privatuniversität in Linz. Homepage: http://www.christa-ratzenboeck.com/


hans-peter scheidegger - Klas

Hans-Peter Scheidegger Hans-Peter Scheidegger wurde im schweizerischen Jura geboren, studierte zunächst Germanistik und Musikwissenschaften in Bern und absolvierte parallel dazu eine Gesangsausbildung bei Jakob Stämpfli. Engagements führten ihn nach Luzern, ans Badische Staatstheater Karlsruhe, ans Theater Basel und an die Niedersächsische Staatsoper in Hannover. Seit der Spielzeit 2006/07 ist er Ensemblemitglied der Komischen Oper von Berlin. Zahlreiche Gastspiele führten ihn nach Hamburg, Wiesbaden, Düsseldorf, Stuttgart, Paris, Lissabon, Madrid, Toulouse, Rio de Janeiro, Spoleto, ans La Fenice in Venedig, an die Mailänder Scala und an die ENO in London.
Homepage: http://www.hanspeterscheidegger.de/


joachim goltz - profoss

Joachim Goltz Joachim Goltzwurde in Mannheim geboren und studierte an der Hochschule für Musik in Detmold. Er war Ensemblemitglied an den Theatern in Freiberg, Detmold, Würzburg und Wiesbaden, und ab 2014 gehört er zum Ensemble des Nationaltheaters in Mannheim. Gastengagements führten ihn an die Semperoper in Dresden, die Staatstheater von Hannover und Saarbrücken, das Nationaltheater Weimar sowie nach Erfurt, Bremerhaven, Heidelberg u.a. Joachim Goltz’ Repertoire ist breitgefächert. Zahlreiche Wagner-Partien wie Alberich, Kurwenal, Amfortas, Telramund und Heerrufer markieren seine Vielseitigkeit ebenso wie die Titelfigur in Verdis „Falstaff“, die vier Bösewichte in „Hoffmanns Erzählungen“ oder auch Faninal im „Rosenkavalier“. Seit 2011 hat Joachim Goltz einen Lehrauftrag für szenischen Unterricht an der Hochschule für Musik in Würzburg. Homepage: http://www.joachim-goltz.de/


andreas jankowitsch - jost/schuster

Andreas Jankowitsch Andreas Jankowitsch wurde in Wien geboren, war Sopransolist bei den Wiener Sängerknaben und studierte an der Hochschule für Musik in Wien. Er war Ensemblemitglied am Salzburger Landestheater und trat danach an bedeutenden Häusern Europas auf. Sein umfangreiches Opernrepertoire reicht von Haydn (Buonafede) über Mozart (Leporello, Don Giovanni, Papageno, Guglielmo, Figaro), Beethoven (Don Pizarro), Lortzing (Baculus), Weber (Freischütz - Kaspar), Rossini (Bartolo, Basilio), Gounod (Mephisto), Puccini (Sharpless, Scarpia), Offenbach (Bösewichte), Debussy (Golaud), Strauss (Jochanaan), Janacek (Jenufa), Smetana (Verkaufte Braut - Krushina) bis hin zur Moderne (Hindemith, Henze, Glanert und Aribert Reimann).
Homepage: www.andreas-jankowitsch.net/


Besuchen Sie uns auf Facebook